Arbeit und Innovation

Vorschaubild

13.01.2014 Die Arbeitswelt befindet sich in einem Sog vielschichtiger wirtschaftlicher, technologischer, sozialer und ökologischer Veränderungen. Neue Bedingungen stellen Betriebe vor große Herausforderungen.

Neue Mobilitätskonzepte und Energiewende, knappe Ressourcen und steigende Rohstoffpreise, veränderte globale Wertschöpfungsketten und der demografische Wandel zwingen zum Umdenken in den Unternehmen.

Betriebsräte, Arbeitnehmervertreter/-innen in Wirtschaftsausschüssen und Aufsichtsräten sowie Vertrauensleute der IG Metall sind gefordert, diese Veränderungen im Interesse der Beschäftigten und gemeinsam mit ihnen offensiv mitzugestalten. Es geht darum, Unternehmen zukunftsfähig zu machen, Arbeitsplätze zu sichern und gute Arbeitsbedingungen zu gewährleisten.

Wettbewerbsstrategien, die einseitig auf kurzfristige Profitmaximierung setzen, sind über kurz oder lang zum Scheitern verurteilt. Stattdessen sind Konzepte ge fragt, die an den Stärken des deutschen Produktionsstandorts ansetzen. Dazu zählen hochwertige Produkte und Produktionsprozesse sowie gut ausgebildete Fachkräfte.

Zentrales Anliegen hierbei ist es, Betriebsräte und Vertrauensleute zu befähigen, eigene Initiativen - nach dem Motto: "Anpacken statt abwarten!" - gemeinsam mit den Beschäftigten zu starten, statt darauf zu hoffen, dass der Arbeitgeber etwas in Gang setzt.

Anhänge:

Einladung Veranstaltungsreihe

Einladung Veranstaltungsreihe

Dateityp: PDF document, version 1.5

Dateigröße: 575.91KB

Download

ARIBERA Abendveranstaltung 21.1.2014

ARIBERA Abendveranstaltung 21.1.2014

Dateityp: PDF document, version 1.5

Dateigröße: 467.43KB

Download

Letzte Änderung: 13.01.2014