Einheitliches Votum für 5 Prozent

Vorschaubild

25.02.2016 Metall-Tarifrunde 2016: Regionale Tarifkommissionen beschließen Forderungen Einheitliches Votum für 5 Prozent

Inhaltsbild

Metall-Tarifrunde 2016: Regionale Tarifkommissionen beschließen Forderungen

Einheitliches Votum für 5 Prozent

Nach ausführlicher Diskussion der Vorstandsempfehlung haben die regionalen Tarifkommissionen für die Metall-und Elektroindustrie heute ihre Forderungen beschlossen. Ihr einheitliches Votum: 5 Prozent mehr Geld für 12 Monate.

Am 29. Februar diskutiert der IG Metall-Vorstand die Kommissionsbeschlüsse und beschließt die endgültige Forderung für die rund 3,8 Millionen Beschäftigten der deutschen Metall- und Elektroindustrie.

Tariffahrplan

Am 9. März starten die ersten Verhandlungen in der Metall- und Elektroindustrie. Nach dem Auftakt in Niedersachsen folgen bis zum 22. März die übrigen Tarifgebiete. Am 31. März laufen die bestehenden Entgelt-Tarifverträge aus und in der Nacht vom 28. auf den 29. April endet um Null Uhr die Friedenspflicht. Die VW-Tarifverträge enden am 31. Mai 2016.

Die Forderungsbeschlüsse der einzelnen Tarifkommissionen finden Sie unter anhängendem Link!

Letzte Änderung: 25.02.2016