Presseinformation der IG Metall Augsburg

Vorschaubild

23.10.2019 IG Metall Augsburg ehrte langjährige Mitglieder aus dem nördlichen Schwaben für ihr gewerkschaftliches Engagement

Inhaltsbild

IG Metall Augsburg ehrte langjährige Mitglieder aus dem nördlichen Schwaben für ihr gewerkschaftliches Engagement

Sehr geehrte Damen und Herren,

am vergangenen Freitag, den 17. Oktober 2019, ehrte die IG Metall Augsburg langjährige Mitglieder aus dem nördlichen Schwaben in einer Festveranstaltung in der Alten Brauerei in Mertingen.

Die IG Metall Augsburg bedankte sich in diesem Jahr bei insgesamt 585 Kolleginnen und Kollegen aus Augsburg und Nordschwaben für die jahrzehntelange Treue in guten wie in schwierigen Zeiten. Geehrt wurden die Kolleginnen und Kollegen für 40, 50, 60 oder 70 Jahre Gewerkschaftsmitgliedschaft.

Unter den Kolleginnen und Kollegen waren viele aktive und ehemalige Betriebsräte, die aktiv das Nachkriegsdeutschland mit aufgebaut und für den sozialen Ausgleich und die Teilhabe in ihren Betrieben gesorgt haben.

"Wir wissen, was wir diesen Kolleginnen und Kollegen und ihrem Engagement zu verdanken haben." sagte Angela Steinecker, 2. Bevollmächtigte der IG Metall Augsburg. "Man muss sich nur vor Augen halten, wie sich die Arbeitsbedingungen seit Gründung der Bundesrepublik verbessert haben. Bei aller menschlicher Güte: Das haben die Arbeitgeber nicht freiwillig hergegeben. Damals wie heute braucht es dazu aktive Gewerkschaftsmitglieder."

Bei der Jubilar-Ehrung sprachen neben Angela Steinecker auch Karl-Heinz Schneider, Leiter Seniorenausschuss der IG Metall Augsburg, und Wolfgang Peitzsch, DGB Schwaben. Besonders freute sich die IG Metall über die Grußworte von Albert Lohner, 1. Bürgermeister der Gemeinde Mertingen.

Für Rückfragen steht Ihnen zur Verfügung:
Michael Leppek, 1. Bevollmächtigter der IG Metall Augsburg
Telefon 0160-5330212

Anhang:

2019_10_17_PM_Jubilarfeier_Nst_NACHLESE

2019_10_17_PM_Jubilarfeier_Nst_NACHLESE

Dateityp: PDF document, version 1.7

Dateigröße: 423.03KB

Download

Letzte Änderung: 23.10.2019