Presseinformation der IG Metall Augsburg

Vorschaubild

04.11.2019 Otto-Brenner-Preis 2019 an Erwin Helmer Am 7. November 2019 verleiht die IG Metall Augsburg den Otto-Brenner-Preis an Erwin Helmer für sein Lebenswerk und seine Verdienste für die Beschäftigten.

Inhaltsbild

Am kommenden Donnerstag, 7. November 2019, verleiht die IG Metall Augsburg den Otto-Brenner-Preis an Erwin Helmer für sein Lebenswerk und seine Verdienste für die Beschäftigten. Jürgen Kerner, Hauptkassierer und geschäftsführendes Vorstandsmitglied der IG Metall, wird die Laudatio halten.

Erwin Helmer, zu Recht "Spezialist der Menschlichkeit" genannt, war mehr als 40 Jahre als Diakon, Betriebsseelsorger und zuletzt Diözesanpräses der Katholischen Arbeitnehmerbewegung (KAB) für die Menschen da. Mit der IG Metall gab und gibt es diverse Überschneidungen in seiner Tätigkeit. Erwin Helmer war und ist immer da, wenn die Menschen ihn brauchen. Ob bei Tarifauseinandersetzungen, Betriebsschließungen wie bei Ledvance oder wenn es um die Lebens- und Arbeitsbedingungen der Beschäftigten in Leihabriet geht. Dabei belässt Erwin Helmer es nicht bei der reinen seelsorgerischen Arbeit - er formuliert Forderungen an die Politik und zuweilen auch an die Arbeitgeber und erinnert auch die Gewerkschaften immer daran, sich konsequent für alle Beschäftigtengruppen einzusetzen.

Michael Leppek, 1. Bevollmächtigter der IG Metall Augsburg, sagt "Wir ehren Kollegen Erwin Helmer für sein Lebenswerk und sind ihm zu großen Dank verpflichtet. Mit seinem Engagement hat er sich um die Belange der Beschäftigten und der gewerkschaftlichen Sache verdient gemacht."

Der Otto-Brenner-Preis wird von der IG Metall Augsburg an verdiente Mitglieder der Geschäftsstelle verliehen und ist mit einem Preisgeld versehen. Otto Brenner war der 1. Vorsitzender der IG Metall im Nachkriegsdeutschland. In der Ära Brenner (1956-1972) konnten der Ausbau der gewerkschaftlichen Mitbestimmung, die Lohnfortzahlung im Krankheitsfall, Arbeitszeitverkürzung, eine expansive Lohnpolitik, mehr Urlaub und Ansätze einer Humanisierung der Arbeit durchgesetzt werden.

Die Preisverleihung findet statt am Donnerstag, 7. November 2019, um 16:00 Uhr in der Geschäftsstelle der IG Metall Augsburg, Am Katzenstadel 34, 86152 Augsburg.
Sie sind herzlich eingeladen, an der Preisverleihung 2019 teilzunehmen.
Bitte melden Sie sich im Vorfeld kurz an. Ihre Ansprechpartnerin ist Susanne Arkenau, Telefon: 0821-7208921, susanne.arkenau@igmetall.de. Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!

Für Rückfragen steht Ihnen zur Verfügung:
Michael Leppek, 1. Bevollmächtigter der IG Metall Augsburg Telefon 0160-5330212

Anhang:

2019_11_04_OBP_ErwinHelmer

2019_11_04_OBP_ErwinHelmer

Dateityp: PDF document, version 1.7

Dateigröße: 450.52KB

Download

Letzte Änderung: 29.10.2019