PM 22 / 11.03.2021

Vorschaubild

12.03.2021 PM 22 / 11.03.2021 Fast 12.000 Warnstreikende in 55 Betrieben bis zum Mittag in Bayern

Inhaltsbild

PM 22 / 11.03.2021

Fast 12.000 Warnstreikende in 55 Betrieben bis zum Mittag in Bayern
Allein in Nürnberg beenden 7.500 Metaller früher ihre Arbeit, 1.700 bei BMW in Regensburg - Horn in Aschaffenburg an Arbeitgeber: "Treibt mit uns keine Spielchen in der Corona-Krise!" - Audianer schalten sich am Abend ein

Am bisher größten Warnstreiktag in Bayern in der Tarifrunde für die Metall- und Elektroindustrie haben sich bis zum Mittag 11.700 Beschäftigte in 55 Betrieben beteiligt. Allein in Nürnberg und Umgebung haben rund 7.500 Metaller in den Früh- und Normalschichten ihre Arbeit früher beendet, begleitet von Aktionen an den Werkstoren. Weitere Schichten folgen bis in den Abend hinein. Bereits in der Nacht hatte die komplette Spätschicht mit 1.700 Beschäftigten im BMW-Werk Regensburg ihre Arbeit zwei Stunden früher niedergelegt, unterstützt vom Kontraktlogistiker Rhenus.

Bei einer hybriden Warnstreik-Kundgebung (Livestream der Kundgebung ins Homeoffice) in Aschaffenburg sagte der bayerische IG Metall-Bezirksleiter Johann Horn zu 400 Beschäftigten von Linde Material Handling: "Wir stehen zusammen, damit wir die Arbeitgeber endlich bewegen. Treibt mit uns keine Spielchen in der Corona-Krise! Wir erwarten Respekt und Anerkennung für die Leistung und Loyalität der Beschäftigten."

Heute Abend schalten sich erstmals die Audianer in die Warnstreiks ein. Die Audi-Spätschicht in Ingolstadt beendet ihre Arbeit schon um 20.45 Uhr, begleitet von Aktionen an zwei Werkstoren (Tor 10 und Tor 7).

Auszug: Warnstreikmeldungen für Donnerstag, 11. März 2021, in Bayern (Stand 14:00 Uhr):

Mittelfranken

  • 35 Betriebe in Nürnberg und Umland, u.a. MAN Truck & Bus, Nürnberger Siemens-Betriebe, Robert Bosch, Vitesco, ZF Gusstechnologie, Federal Mogul, Leistritz, Emuge Werk Glimpel, Diehl, Sumitomo - zusammen 7.500 Beteiligte (weitere Schichten folgen)

Oberpfalz

  • BMW-Werk Regensburg, Rhenus, in Regensburg - zusammen 1.850 Beteiligte
  • Maschinenfabrik Reinhausen (Reinhausen und Haselbach), in Regensburg - 270 Beteiligte
  • Siemens S10, Siemens NL, in Regensburg - 100 Beteiligte

Unterfranken

  • Linde Material Handling (Werk II), KIM - KION, proplan Transport- und Lagersysteme, in Aschaffenburg - zusammen 490 Beteiligte (400 bei Kundgebung)
  • Konecranes, in Würzburg - 250 Beteiligte

Oberbayern

  • KraussMaffei, Krauss Maffei Wegmann, Siemens Mobility, in München - zusammen 260 Beteiligte
  • Robert Bosch, in München - 100 Beteiligte
  • Magna BDW, in Markt Schwaben; Canon Production Printing, in Poing (gemeinsamer Autokorso) - 250 Beteiligte

Oberfranken (ohne Sperrfrist)

  • Kennametal, in Ebermannstadt - 200 Beteiligte

Quelle:
Timo Günther
Pressesprecher
IG Metall Bezirk Bayern
Werinherstraße 79, Gebäude 32a,
81541 München
Telefon: + 49 (89) 53 29 49 43
Mobil: +49 (151) 162 393 66
Mail: timo.guenther@igmetall.de
Home: http:www.igmetall-bayern.de
Facebook: http:
www.facebook.com/IGMetallBayern
Twitter: http://twitter.com/IGMetall_Bayern

Letzte Änderung: 12.03.2021